Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

News & Infos

«Hey... stay tuned»

Unsere News & Infos

Grosser Fotowettbewerb |
Für Mitglieder des SAC Aarau
Grosser Fotowettbewerb mit tollen Preisen

Wir suchen es, dein bestes Landschaftsfoto vom 2019

Hurra... die neue Website ist online!
Mach mit beim grossen SAC Aarau Mitglieder-Fotowettbewerb
und gewinne einen der vielen wertvollen Preise.

Einsendeschluss: 10. November 2019 um 24:00 Uhr

Bergwälder - Sihlwald bei Zürich |
Sihlwald bei Zürich
Jahresthema 2020: Bergwälder

Die Umwelt- und Kulturkommission lädt dich in diesem Jahr wieder zu
einer gemeinsamen Exkursion ein.

Im Hinblick auf unser Jahresthema 2020 "Bergwälder" besuchen wir am 26. Oktober den Sihlwald bei Zürich. Der Sihlwald war früher ein bewirtschafteter Wald und wandelt sich nun zu einem Naturwald. Zuerst wandern wir von Langnau am Albis via Albishorn zum Besucherzentrum Sihlwald. Hier zeigt uns eine Führung, wie der Sihlwald früher genutzt und gepflegt wurde und ermöglicht, den heutigen Sihlwald und seine Zukunft kennenzulernen.

Alle Details findest du in der Tourenausschreibung.

Rote Karte 4/2019 |
Kolumne der Kommission Umwelt und Kultur
Kultur-Berge und Berg-Kultur

Kultur in den Alpen? Kultur der Alpen?

Bergbegeisterte Wanderer und Bergsteigerinnen suchen auf ihren Touren die (unberührte) Natur. Sie erzählen von Wildnis und Einsamkeit, von prachtvollen Blumen und überraschenden Tierbegegnungen. Und das alles ist auch zu finden und kann zu tiefen Erfahrungen führen.

So war im Juli eine Gruppe des SAC Aarau (siehe Tourenbericht) im Silvrettagebiet unterwegs: Die Beobachtung einer Hirschkuh, die eine Bergwiese querte und ruhig im Wald verschwand, das Entdecken von leuchtenden Feuerlilien am Wegrand – Natur pur, in der wir uns bewegten.

Aber Achtung: Der Schein kann trügen. Thomas Reitmaier, als Bündner Kantonsarchäologe unser Begleiter, forderte uns oberhalb der Heidelberger- Hütte auf, das weite Val Fenga vor uns mit archäologischem Blick zu erkunden und uralte Spuren menschlicher Alp-Kultur zu identifizieren: Schutzplätze unter grossen Steinblöcken, Überreste einer bronzezeitlichen Alphütte oder Steinstrukturen, die auf einen prähistorischen Pferch hinwiesen.

Was wir bisher als reine Natur betrachtet hatten, wandelte sich mit den Hinweisen des Archäologen in eine uralte Kulturlandschaft. Seit mehr als 10‘000 Jahren durchstreiften und nutzten Menschen diese alpine Landschaft und verwandelten sie in die heutige Gestalt. Holzfunde im Moor zeigen, dass das Gebiet ursprünglich bewaldet war und abgeholzt wurde. Sporen von Pilzen, die nur auf Kuhdung wachsen, belegen die prähistorische Weidewirtschaft. Untersuchungen von Keramikscherben zeigen, dass schon in der Bronzezeit Milchwirtschaft betrieben wurde.

Die Alpen sind nicht einfach die Alpen. Unser Blick darauf, unsere Erfahrungen darin sind alles andere als selbstverständlich. Momente und Aspekte menschlicher Erfahrung, unserer Erfahrung in und mit den Alpen greifen wir in dieser Kolumne zukünftig auf und vertiefen und überdenken sie mithilfe kultureller Impulse der Gegenwart. (hki)

SAC-Hütten: Bedingungen für Absagen der Gäste |
Bergtourismus:
SAC-Hütten haben genug vom Schlendrian

Quelle: DRS1 | Espresso vom 6. September 2019 

Eine Arbeitsgruppe des SAC will die Bedingungen für Absagen der Gäste ändern. Oft tauchen Gäste einfach nicht auf.

Bruno Lüthi ist beim SAC für die Hüttenbetriebe verantwortlich. Zwar habe es schon immer Gäste gegeben, welche ohne Bescheid zu sagen fernblieben. Die Tendenz, sich alle Optionen offen zu lassen und im letzten Moment zu entscheiden, habe aber zugenommen: «Es ist tatsächlich so, dass die Leute auch in den Bergen immer unverbindlicher werden.»

Es komme auch immer häufiger vor, dass Gäste gleichzeitig mehrere Hütten reservierten und sie dann kurzfristig, je nach Wetter entscheiden würden, wohin sie gingen.

Frist für die Stornierung soll verlängert werden

Eine Arbeitsgruppe im SAC Zentralverband ist nun daran, die allgemeinen Geschäftsbedingungen dahingehend zu ändern, dass der Zeitpunkt für eine Absage vorgezogen wird. Heute sind die Gäste gebeten, bis 18 Uhr vom Vorabend ihre Reservation zu stornieren. Neu sollte dieser Zeitpunkt zwei, vielleicht sogar drei Tage früher sein. «Zumindest im Sommer sollte es möglich sein, sich zwei Tage vorher festzulegen», meint Bruno Lüthi.
...

Den ganzen Artikel zur Espresso-Sendung findest du unter
Absagefrust bei SAC-Hütten

Gedenkfeier Pizol-Gletscher |
Gletschersterben:
Gedenkfeier für den Pizol-Gletscher

Der Pizol-Gletscher liegt im Sterben.

Auf den 22. September 2019 laden verschiedene Organisationen gemeinsam zu einer Gedenkfeier für den den Pizol-Gletscher ein. Sie schreiben: "Viele kleine Gletscher, wie der Pizolgletscher, werden in den kommenden Jahren verschwinden. Der von Menschen verursachte Klimawandel ist die Hauptursache. Der Klimawandel bedroht aber auch die menschliche Zivilisation, wie wir sie kennen – in der Schweiz und weltweit.“.

Unter den Einladenden ist auch der Verein Klimaschutz Schweiz, Initiant der Gletscherinitiative, die auf Beschluss der Abgeordnetenversammlung auch vom SAC unterstützt wird.

Informationen
https://www.gedenkfeier-pizol.ch

Wettbewerb «Rote Karte» Ausgabe 3 / 2019 |
Wettbewerb «Rote Karte» 3 / 2019:
Die Gewinnerinnen und Gewinner

Nur 25 Personen nahmen am Wettbewerb in der Roten Karte 3 teil. Die Chancen für sie standen also recht gut, einen der 7 tollen Preise zu gewinnen.

Es waren 3 einfache Fragen zu beantworten, was allen Teilnehmenden gelang, weil sie die Rote Karte sorgfältig gelesen hatten.

Am 1. August wurden nun die die Gewinnerinnen und Gewinner ausgelost. Kassier Hans Rudolf Lüscher  legte 25 Zettel mit den Namen der Teilnehmenden in einen „Fress-Sack“ des SAC, seine Enkelin, die kleine Liliane, zog der Reihe nach 7 Zettel aus dem Sack und Beat Hollenstein, unser ehemaliger Vizepräsident, notierte und beglaubigte die Resultate.

Das Bild zeigt die Zeremonie, die im Garten von Beat stattfand, wobei er als „Notar“ amtete um zu gewährleisten, dass die Ziehung ordnungsgemäss verlief.

Als Preise winkten 2 Bergseile und Gutscheine im Wert von tausend Franken, die bei Bächli Bergsport Aarau, in der Chelenalphütte, bei Unterwegs Aarau, im Kraftreaktor oder direkt beim Kassier eingelöst werden können. Und nun endlich die Namen der Glücklichen und was sie gewonnen haben:

  1. Camille Girod gewinnt ein Bergseil plus Gutscheine im Wert von Fr. 150.00
  2. Ruth Hunziker gewinnt ein Bergseil plus Gutscheine im Wert von Fr. 100.00
  3. Franz Blättler gewinnt Gutscheine im Wert von Fr. 150.00
  4. Priska Schwammberger gewinnt Gutscheine im Wert von Fr. 150.00
  5. Thomas Wyss gewinnt Gutscheine im Wert von Fr. 150.00
  6. Vanessa Fricker gewinnt Gutscheine im Wert von Fr. 150.00
  7. Bruno Wildi gewinnt Gutscheine im Wert von Fr. 150.00

Alle, die es nun bereuen, am Wettbewerb nicht teilgenommen zu haben seien darauf hingewiesen, dass demnächst, aus Anlass der Aufschaltung unserer neuen Website, ein ähnlicher Wettbewerb online durchgeführt wird.

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap und Youtube geladen.

Die Sektion Aarau des Schweizer Alpen-Club SAC verwendet auf ihrer Webseite die vorgängig aufgeführten Elemente, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten.