Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Rote Karte 1/2020 – Kulturkolumne

«Hey... stay tuned»

Unsere News & Infos

Rote Karte 1/2020 – Kulturkolumne |
Kolumne Kultur-Berge und Berg-Kultur: Kunst in der Landschaft
Kolumne der Kommission Umwelt und Kultur

Bei Attinghausen hat das Reusstal schon etwas Breite gewonnen. Wiesen und Felder machen den Talboden aus, der von Reuss und Autobahn durchschnitten wird. Infotafeln am Weg erinnern an die zerstörerische Überschwemmung vom 25. August 1987 und zeigen auf, wie seither im Tal Hochwasserschutzmassnahmen realisiert wurden.

Eine Holzskulptur am Weg bringt auf andere Gedanken: Zwei Adler scheinen sich in die Lüfte zu schwingen, der Tiefe des Tales zu entfliehen, um die Höhe der Berge zu gewinnen. Oder doch nicht? Werden sie nicht festgehalten und durch Holz und Stein an den Boden gebunden?

Bergsteigerinnen und Bergsteiger kennen das Gefühl: Der Freiheit und Weite des Blickes vom Gipfel geht Anstrengung und kraftraubende Auseinandersetzung mit dem Gelände voraus. Während des Aufstiegs kann das Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit verloren gehen, auf dem Gipfel dagegen sind für einen Moment diese Mühen vergessen. Freiheit und Erdenschwere aber bleiben aneinander gebunden.

Die Alpen, die Gipfel als Orte der Freiheit? Von der gegenüberliegenden Seite der Reuss das Rauschen der Autobahn Richtung Süden und an der Talflanke taucht die Bahn in den längsten Eisenbahntunnel der Welt. Auch auf diesen Wegen suchen Reisende Freiheit und Intensität des Lebens. Lässt sich Freiheit im Süden, am Meer, in der Wärme finden? Auf diesen Wegen sind die Berge Hindernisse, die durchbohrt und durchfahren werden müssen.

Der Skulptur hat der Altdorfer Künstler (und Kletterer!) Hans Gisler den Namen „Flying Eagles“ gegeben. Seine Holzskulptur stand für einen Sommer in der Nähe von Attinghausen an der Reuss. Aufgestellt wurde sie im Rahmen eines Projektes zum 30-Jahr-Jubiläum der Alpeninitiative. Am Wegrand lädt sie Betrachterinnen und Betrachter dazu ein, sich Gedanken zu machen über unser Verhältnis zu den Bergen, dem Verkehr und unserem Umgang mit der Natur. (hki)

Zurück

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap und Youtube geladen.

Die Sektion Aarau des Schweizer Alpen-Club SAC verwendet auf ihrer Webseite die vorgängig aufgeführten Elemente, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten.